navammodneu

 

Alle Fundstücke stammen aus dem Oberen Jura der südwestlichen Schwäbischen Alb, aus der Gegend von Tuttlingen im W, Mahlstetten im N, dem Donautal im S und Hausen im Tal im E,   Upper Jurassic

Der Artbegriff ist in der Paläontologie viel zu eng gefasst. Es werden im allgemeinen nur Fossilien beschrieben, die auch häufig nur durch Einzelfunde bekannt sind. Schon die Gattungszugehörigkeit ist oft recht zweifelhaft. Da kann es passieren, wie R. Willmann gezeigt, dass ein Ammonit bei Betrachtung der rechten Flanke einer bestimmten Art zuzuordnen ist, auf der anderen Flanke aber einer ganz anderen. Unterarten sind nur Varianten. Erst wenn große Mengen einer Formenreihe vorliegen, lässt sich der tatsächliche Umfang einer biologischen Art erfassen. Solche Erkenntnisse setzen sich nur sehr langsam gegen konservative Vorstellungen durch, die meist auf stratigraphischen Untersuchungen basieren.. Ich habe bei der Bestimmung der abgebildeten Formen keinen großen Wert auf “korrekte” Zuordnung gelegt.